Arten einer Wallet

Eine Wallet für Kryptowährungen ist ein sicherer Ort, an dem Nutzer ihre digitalen Währungen aufbewahren können.

Denke daran, dass nur eine Wallet, zu der du die privaten Schlüssel hast (ein Passwort, das dir Zugang zu deiner Kryptowährung verschafft), als sicher gilt, um deine persönlichen Gelder zu speichern. Es wird dringend davon abgeraten, Kryptowährungen auf Börsen zu lagern, da dies das Risiko des Geldverlusts erhöht.

Nicht deine Schlüssel, nicht deine Coins – so heißt es.

Kryptowährungs-Wallets gibt es in verschiedenen Formen, von Desktop- und mobilen Anwendungen bis hin zu Hardware (USB-ähnlichen) Geräten und Papier-Wallets. Alle Wallets sind so konzipiert, dass sie die Speicherung von Kryptowährungen sowie das Senden und Empfangen von Geldbeträgen ermöglichen. Technisch gesehen wird die Kryptowährung nicht in der Wallet aufbewahrt – ihre Aufzeichnungen befinden sich auf der Blockchain und können über eindeutige private Schlüssel abgerufen werden, die zur Durchführung von Transaktionen berechtigen. Der Verlust der privaten Schlüssel bedeutet, dass man keinen Zugriff mehr auf sein digitales Geld hat. Deshalb ist es wichtig, dass die Schlüssel sicher und offline aufbewahrt werden.

Der Unterschied zwischen den verschiedenen Arten von Wallets liegt in deren Sicherheit und unterstützten Funktionen. Papier-Wallets sind z. B. am sichersten, aber nicht so bequem in der Anwendung; einige Wallets unterstützen nur eine begrenzte Anzahl von Währungen, anderen fehlen bestimmte Funktionen (z. B. Delegation).

Schauen wir uns die Vor- und Nachteile der verschiedenen Wallet-Typen einmal genauer an:

  • Paper Wallets – das sind Papierdokumente, die Angaben zu öffentlichen und privaten Schlüsseln enthalten. Solche Dokumente können an einem sicheren Ort aufbewahrt werden und sind sehr sicher, da sie nicht durch Online-Angriffe kompromittiert werden können. Papiergeldbörsen eignen sich am besten für langfristige Ersparnisse. Andererseits können die mit Papiergeldbörsen verbundenen Gelder nicht online verwendet werden (z. B. für Einkäufe), da sie zunächst in andere Wallets übertragen werden müssen.

  • Hardware-Wallets – dies sind Geräte, die Kryptowährungen offline speichern und an einen Computer angeschlossen werden können, um auf die Gelder zugreifen zu können. Hardware-Wallets sind sicher und ihr Vorteil liegt in der Ausgewogenheit von Offline-Sicherheit und Bequemlichkeit, da sie mitgeführt und bei Bedarf verwendet werden können. Der Nachteil von Hardware-Wallets ist das Risiko, dass das Gerät verloren geht oder beschädigt wird.
  • Online-Wallets – diese Wallets können in der Regel über einen Browser eingerichtet werden. Sie funktionieren über das Internet und speichern Kryptowährungen in einer bestimmten Anwendung oder Software. Dies ist praktisch, da die Nutzer Kryptowährungen wie bei jedem anderen Bankkonto oder Zahlungssystem senden, empfangen und verwenden können. Allerdings sind Online-Geldbörsen anfälliger für Sicherheitsprobleme und können kompromittiert oder angegriffen werden. Recherchiere online nach der sichersten und geeignetsten Wallet; bewahre deine Schlüssel immer offline auf und verwende nach Möglichkeit eine 2FA-Verifizierung (ziehe unbedingt Sicherheitsschlüssel der SMS-Verifizierung vor).
  • Desktop-Wallets – diese Wallets können auf einen PC heruntergeladen werden. Sie sind sicher und bequem in der Anwendung. Vor der Auswahl der am besten geeigneten Lösung ist es wichtig sicherzustellen, dass der Computer die Softwareanforderungen erfüllt und dass die Wallet die Kryptowährung unterstützt, mit der du arbeiten möchtest. Desktop-Wallets sind einfach zu bedienen, aber nicht so flexibel und mobil.
  • Mobile Wallets – das sind Wallet-Anwendungen, die direkt auf einem Smartphone installiert werden können. Solche Wallets sind einfach zu installieren und zu verwenden und sind eine gute zusätzliche Option für die Speicherung von Kryptowährungen.

Wo kann ich meine Ada aufbewahren?

Wir empfehlen, nur offizielle Cardano-Wallets zu verwenden, die für die Speicherung, für Transaktion und für die Delegation von der Ada-Kryptowährung entwickelt wurden (Daedalus und Yoroi). Einige Hardware-Wallets unterstützen auch Ada.

Daedalus

Daedalus ist eine Full-Node Desktop-Wallet. Es lädt eine vollständige Kopie der Cardano-Blockchain herunter und validiert unabhängig jede einzelne Transaktion in der Historie. Dies bietet maximale Sicherheit und einen völlig vertrauenslosen Betrieb, ohne zentral gehostete Server von Drittanbietern. Daedalus unterstützt alle wichtigen Desktop-Betriebssysteme und bietet die folgenden Funktionen:

  • einfache Installation mit Ein-Klick-Setup der gebündelten Cardano-Node
  • lokal gespeicherte Wallets und verschlüsselte private Schlüssel, die nicht mit Servern Dritter geteilt werden
  • vertrauenswürdiger Betrieb mit einer lokal laufenden vollen Cardano-Node, die unabhängig den gesamten Transaktionsverlauf der Blockchain validiert
  • unterstützt das Cardano-Netzwerk durch die Teilnahme am Ouroboros-Protokoll
  • Sicherung und Wiederherstellung von Wallets mit Hilfe von Mnemonics
  • Unterstützung für Staking und Delegation
  • Unterstützung der Stimmabgabe
  • vollständige Autonomie ohne Abhängigkeit von Servern und Diensten Dritter
  • Generator für Paper Wallets zur Offline-Speicherung von Geldern

Um Daedalus zu installieren folge diesen Schritten:

  1. Lese zunächst die Systemanforderungen. Bitte beachte, dass Daedalus eine ressourcenintensive Anwendung ist. Wenn du Ada schnell und einfach verwalten möchten, kannst du Yoroi oder AdaLite Wallets ausprobieren.
  2. Besuche die offizielle Daedalus-Website.
  3. Befolge diese Installationsanweisungen.

Yoroi

Yoroi ist eine kleine hierarchisch-deterministische (HD) Wallet für die Kryptowährung Ada, die als Browser-Erweiterung läuft. Es stellt eine Verbindung zu einer vollständigen Cardano-Node her, die von einer dritten Partei (Emurgo) gehostet wird. Yoroi ermöglicht eine sofortige Ersteinrichtung sowie einen schnellen und einfachen Betrieb bei minimalem Verbrauch von Systemressourcen. Es läuft auf Windows, Mac und Linux und kann auch auf iOS- und Android-Geräten installiert werden.

Yoroi bietet Ada-Inhabern die folgenden Funktionen:

  • sofortige Ersteinrichtung
  • lokal gespeicherte Wallets und verschlüsselte private Schlüssel, die nicht mit Servern Dritter geteilt werden
  • keine Blockchain-Synchronisation erforderlich für schnellen und einfachen Betrieb
  • Sicherung und Wiederherstellung der Wallet mit Hilfe von mnemonischen Phrasen
  • geringer Verbrauch von Systemressourcen, minimaler Verbrauch von Speicherplatz und Bandbreite
  • Unterstützung für Staking und Delegation
  • Generator für Paper Wallets zur Offline-Speicherung von Geldern

Um Yoroi zu installieren, gehe folgendermaßen vor:

  1. Besuche die offizielle Yoroi-Webseite.
  2. Klicke auf „Downloaden“ und wähle die Browser-Erweiterung aus die du bevorzugst.

Um Yoroi auf deinem Mobilgerät zu installieren:

  1. Besuche entweder den GooglePlay oder App-Store, jenachdem welche Plattform du benutzt.
  2. Such für „Yoroi – the Cardano wallet“.
  3. Klicke auf „downloaden“

Hinweis von mir: „Man kann auch von der offiziellen Webseite auf die App für das jeweile mobile Entgerät weitergeleitet werden. Der Weg über die Webseite ist zwar etwas länger, aber es wird das Risiko ausgeschlossen eine falsche oder betrügerische App herunter zu laden.“

Beachte, dass du deine Yoroi-Geldbörse in Daedalus integrieren kannst. Lese hier, wie du eine Yoroi-Geldbörse in Daedalus wiederherstellen kannst.

AdaLite

AdaLite ist eine quelloffene clientseitige Schnittstelle für die direkte Interaktion mit der Cardano-Blockchain. Sie wurde von Vacuumlabs entwickelt.

AdaLite ermöglicht Zugriff auf deine Gelder über eine Hardware-Wallet. Es unterstützt derzeit Trezor Modell T, Ledger Nano X und Ledger Nano S. Dies ermöglicht es dir, mit AdaLite auf die sicherste Art und Weise zu interagieren, ohne deine Mnemonik-Phrase zu verraten.

Um AdaLite zu installieren:

  1. Besuche die offizielle AdaLite Webseite.
  2. Informiere dich etwas über diese Wallet und der Funktionen (Beachte, dass dies eine Browsererweiterung ist und man besonders auf auf seinen mnemonischen Schlüssel achten muss)
  3. Klicke auf „neue Wallet erstellen“ und folge den Instruktionen.

Hardware-Wallets

Hier findest du eine Liste von Hardware-Wallets, die du für die Speicherung und der Ausführung von Transaktion mit Ada in Betracht ziehen kannst:

  • Trezor Model T
  • Ledger Nano S
  • Ledger Nano X

Hier kannst du lesen wie du eine Hardware-Wallet mit Daedalus verwenden kannst.

Weitere Optionen:

Du kannst auch Wallets in Betracht ziehen, die Ada neben einer Reihe anderer Währungen unterstützen. Einige der möglichen Optionen sind: