Cardano Nodes

Die Cardano-Node ist die oberste Komponente des Netzwerks. Netzwerkknoten verbinden sich untereinander innerhalb der Netzwerkschicht, die die treibende Kraft für die Bereitstellung von Datenaustauschanforderungen ist. Dies beinhaltet die Verbreitung von neuen Blöcken und Transaktionsinformationen, um einen besseren Datenfluss zu ermöglichen. Cardano-Nodes unterhalten Verbindungen mit Peers, die über einen benutzerdefinierten Peer-Auswahlprozess ausgewählt wurden. Indem Sie einen Cardano-Knoten betreiben, nehmen Sie am Netzwerk teil und tragen zu ihm bei.

Wie funktioniert das?

Stake-Pools verwenden den Cardano-Knoten, um zu validieren, wie der Pool mit dem Netzwerk interagiert, und sind für die Transaktionsverarbeitung und Blockproduktion verantwortlich. Sie fungieren als zuverlässige Serverknoten, die die kombinierten Anteile verschiedener Stakeholder in einer einzigen Einheit halten und verwalten.

Einen Block produzieren

Das Ziel der Blockchain-Technologie ist die Erstellung einer unabhängig überprüfbaren und kryptografisch verknüpften Kette von Aufzeichnungen (Blöcken). Ein Netzwerk von Blockproduzenten arbeitet gemeinsam an der Weiterentwicklung der Blockchain. Ein Konsensprotokoll sorgt für Transparenz und entscheidet, welche Blockkandidaten für die Erweiterung der Kette verwendet werden sollen.

Eingereichte gültige Transaktionen können in jeden neuen Block aufgenommen werden. Ein Block wird von seinem Erzeuger kryptografisch signiert und mit dem vorherigen Block in der Kette verknüpft. Dadurch ist es unmöglich, Transaktionen aus einem Block zu löschen, die Reihenfolge der Blöcke zu ändern, einen Block aus der Kette zu entfernen (wenn ihm bereits eine Reihe anderer Blöcke folgt) oder einen neuen Block in die Kette einzufügen, ohne alle Netzwerkteilnehmer zu benachrichtigen. Dies gewährleistet die Integrität und Transparenz der Blockchain-Erweiterung.

Slots und Epochen

Die Cardano-Blockchain verwendet das Ouroboros Praos-Protokoll, um den Konsens in der Kette zu gewährleisten. Ouroboros Praos unterteilt die Zeit in Epochen. Jede Cardano-Epoche besteht aus einer Anzahl von Slots, wobei jeder Slot eine Sekunde lang dauert. Eine Cardano-Epoche umfasst derzeit 432.000 Slots (5 Tage). In jedem Slot können null oder mehr blockproduzierende Knoten als Slot-Leader nominiert werden. Im Durchschnitt wird erwartet, dass alle 20 Sekunden eine Node nominiert wird, was einer Gesamtzahl von 21.600 Nominierungen pro Epoche entspricht. Wenn zufällig gewählte Slot-Leader Blöcke produzieren, wird einer von ihnen der Kette hinzugefügt. Andere Kandidatenblöcke werden verworfen.

Slot-Leader Wahlen

Das Cardano-Netzwerk besteht aus einer Reihe von Stake-Pools, die den Gesamteinsatz ihrer Besitzer und anderer Delegierter, auch Stakeholder genannt, kontrollieren. Die Slot-Leader werden nach dem Zufallsprinzip aus den Stake-Pools gewählt. Je mehr Anteile ein Pool kontrolliert, desto größer ist seine Chance, als Slot Leader gewählt zu werden und einen neuen Block zu erzeugen, der in die Blockchain aufgenommen wird. Dies ist das Konzept des Proof-of-Stake (PoS).

Validierung von Transaktionen

Bei der Validierung einer Transaktion muss der Slot-Leader sicherstellen, dass der Absender über genügend Geldmittel verfügt, um die Transaktion zu bezahlen, und dass die Parameter der Transaktion erfüllt sind. Wenn die Transaktion all diese Anforderungen erfüllt, wird sie vom Slot-Leader als Teil eines neuen Blocks aufgezeichnet, der dann mit anderen Blöcken in der Kette verbunden wird.