Warum Cardano nutzen?

Cardano ist ein Open-Source-Proof-of-Stake-Blockchain-Projekt, das 2015 begann, um bestehende Blockchain-Herausforderungen bei der Gestaltung und Entwicklung von Kryptowährungen zu lösen. Es zielt darauf ab, ein ausgewogeneres und nachhaltigeres Ökosystem zu schaffen, das die Bedürfnisse seiner Nutzer sowie anderer Systeme, die integriert werden sollen, besser berücksichtigt.

Die erste Generation von Blockchains (wie Bitcoin) bot dezentralisierte Ledger für die sichere Übertragung von Kryptowährungen. Diese Blockchains boten jedoch keine funktionale Umgebung für die Abwicklung komplexer Geschäfte und die Entwicklung dezentraler Anwendungen (DApps). Als die Blockchain-Technologie reifte, bot die zweite Generation (wie Ethereum) verbesserte Lösungen für das Schreiben und Ausführen von Smart Contracts, die Anwendungsentwicklung und die Erstellung verschiedener Token-Typen. Andererseits gibt es bei der zweiten Generation von Blockchains häufig Probleme mit der Skalierbarkeit.

Cardano ist als Blockchain der dritten Generation konzipiert, da sie die Eigenschaften der vorherigen Generationen vereint und sich weiterentwickelt, um alle entstehenden Bedürfnisse der Nutzer zu erfüllen. Beim Vergleich von Blockchain-Eigenschaften sollten viele Aspekte berücksichtigt werden. So muss die beste Lösung ein Höchstmaß an Sicherheit, Skalierbarkeit (Transaktionsdurchsatz, Datenskalierung, Netzwerkbandbreite) und Funktionalität (neben der Transaktionsverarbeitung sollte die Blockchain alle Möglichkeiten zur Abwicklung von Geschäften bieten) gewährleisten. Darüber hinaus muss sichergestellt werden, dass sich die Blockchain-Technologie im Hinblick auf ihre Nachhaltigkeit ständig weiterentwickelt und mit anderen Blockchains und Finanzinstituten interoperabel ist.

Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, konzentriert sich Cardano auf Kernkonzepte wie:

  • Skalierbarkeit – stellt sicher, dass der Cardano-Ledger in der Lage ist, eine große Anzahl von Transaktionen zu verarbeiten, ohne die Netzwerkleistung zu beeinträchtigen. Skalierbarkeit bietet auch eine höhere Kapazität der Bandbreite, damit Transaktionen eine erhebliche Menge an unterstützenden Daten übertragen können, die innerhalb des Netzwerks leicht verwaltet werden können. Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, implementiert Cardano verschiedene Techniken (z. B. Datenkomprimierung) und arbeitet an der Einführung von Hydra, das die Funktionalität mehrerer Seitenketten ermöglichen wird.
  • Interoperabilität – sorgt für eine möglichst multifunktionale Umgebung für Finanz-, Geschäfts- oder Handelsgeschäfte, indem sie es den Nutzern ermöglicht, nicht nur mit einer Art von Währung, sondern mit mehreren Währungen über verschiedene Blockchains zu interagieren. Darüber hinaus ist die Interoperabilität mit zentralisierten Bankinstituten ebenso wichtig, um die Legitimität und den Komfort der Verwendung zu gewährleisten. Cardano wird entwickelt, um kettenübergreifende Überweisungen, mehrere Token-Typen und gängige Smart-Contracts-Sprachen zu unterstützen.
  • Nachhaltigkeit – Bei der Entwicklung einer Proof-of-Stake-Blockchain muss sichergestellt werden, dass das System selbsttragend ist. Um das Wachstum und die Reife auf eine wirklich dezentralisierte Weise voranzutreiben, ist Cardano so aufgebaut, dass die Gemeinschaft die kontinuierliche Entwicklung des Systems durch Teilnahme, Vorschläge und Implementierung von Systemverbesserungen aufrechterhalten kann. Um die Nachhaltigkeit zu gewährleisten, wird das Treasury-System von der Community kontrolliert und ständig aus potenziellen Quellen wie neu geprägten Münzen, die zur Finanzierung zurückgehalten werden, einem Prozentsatz der Belohnungen des Stake-Pools und Transaktionsgebühren aufgefüllt.

Vorteile von Cardano

  • Akademische Forschung – formale Methoden, wie mathematische Spezifikationen, eigenschaftsbasierte Tests und Beweise, sind der beste Weg, um hochsichere Softwaresysteme zu liefern und den Benutzern Vertrauen in die Verwaltung digitaler Gelder zu geben. Cardano wurde mit Hilfe formaler Methoden entwickelt, um starke Garantien für die funktionale Korrektheit der Kernkomponenten des Systems zu erhalten. Die gesamte Forschung und die technischen Spezifikationen, die Cardano zugrunde liegen, sind öffentlich zugänglich, und alle Entwicklungsaktivitäten von Cardano werden online veröffentlicht.
  • Systemgestaltung – Cardano ist in Haskell geschrieben, einer sicheren funktionalen Programmiersprache, die dazu ermutigt, ein System mit reinen Funktionen aufzubauen, was zu einer Gestaltung führt, bei der die Komponenten bequem isoliert getestet werden können. Darüber hinaus können wir dank der fortschrittlichen Funktionen von Haskell eine ganze Reihe leistungsfähiger Methoden einsetzen, um die Korrektheit des Codes zu gewährleisten, z. B. die Implementierung auf der Grundlage formaler und ausführbarer Spezifikationen, umfangreiche eigenschaftsbasierte Tests und die Durchführung von Tests in der Simulation.
  • Sicherheit – Ouroboros (das Cardano-Proof-of-Stake-Protokoll) bietet strenge Sicherheitsgarantien; es wurde in mehreren von Fachleuten begutachteten Beiträgen auf hochkarätigen Konferenzen und in Veröffentlichungen im Bereich der Cybersicherheit und Kryptografie vorgestellt.
  • Stromverbrauch – Cardano ist eine Proof-of-Stake-Blockchain. Im Gegensatz zu Proof-of-Work-Blockchains benötigt Cardano viel weniger Energie und Rechenleistung. Das Bitcoin-Netzwerk wächst durch Computer, die immer energieintensivere Berechnungen durchführen – Proof-of-Work – was auf lange Sicht nicht nachhaltig ist. Die Universität Cambridge hat ein Online-Tool, das zeigt, dass die Computer, die Bitcoin antreiben, jedes Jahr bereits doppelt so viel Energie verbrauchen wie die Schweiz.
  • Nahtlose Upgrades – traditionell werden Blockchains durch Hard Forks aktualisiert. Bei einem Hard Fork würde das aktuelle Protokoll aufhören zu funktionieren, neue Regeln und Änderungen würden implementiert und die Kette würde neu gestartet werden – wobei die vorherige Geschichte gelöscht wird. Cardano geht mit Hard Forks anders um. Anstatt radikale Änderungen zu implementieren, sorgt die Cardano Hard-Fork-Combinator-Technologie für einen reibungslosen Übergang zu einem neuen Protokoll, wobei die Historie der vorherigen Blöcke erhalten bleibt und keine Unterbrechungen für die Endnutzer verursacht werden.
  • Dezentralisierung – Cardano wird von über 2.000 verteilten Stake Pools verwaltet, die von der Community betrieben werden. Alle Blöcke und Transaktionen werden von den Netzwerkteilnehmern validiert, ohne sich auf eine zentrale Autorität zu verlassen.
  • Funktionale Umgebung für geschäftliche Anwendungsfälle – Cardano schafft eine Grundlage für ein globales, dezentrales Finanzwesen, um eine Reihe von DApps zu entwickeln, die mit funktionalen und domänenspezifischen Smart Contracts ausgeführt werden können und Multi-Asset-Tokens für jeden Bedarf bereitstellen. Mit einem Multi-Asset-Ledger, der bereits verfügbar ist, wird Cardano im Jahr 2021 Smart Contracts unterstützen.

Cardano-Entwicklungsthemen

Die Entwicklung von Cardano wurde in fünf Hauptthemen aufgeteilt, die sich auf Kernfunktionen wie diese konzentrieren:

  • Byron – Legung des Fundaments
  • Shelley – Dezentralisierung
  • Goguen – Smart Contracts
  • Basho – Skalierbarkeit
  • Voltaire — governance

Jedes Thema dreht sich um eine Reihe von Funktionen, die über mehrere Code-Releases bereitgestellt werden. Diese Entwicklungsströme werden zwar nacheinander bereitgestellt, aber die Arbeit für jeden dieser Ströme findet parallel statt – mit Forschung, Prototyping und Entwicklung, die oft gleichzeitig in den verschiedenen Phasen ablaufen. Schauen wir uns diese Entwicklungsthemen einmal genauer an.

Byron

Byron legte den Grundstein für die Cardano-Entwicklung, die es den Nutzern ermöglicht, Ada in einem Proof-of-Stake-Blockchain-Netzwerk zu kaufen und zu verkaufen. Zunächst wurde das Cardano-Ledger als föderiertes Netzwerk eingerichtet, in dem die Blockproduktion und Transaktionsvalidierung von den Stake-Pools von Input Output Global (dem Unternehmen, das die Cardano-Technologie entwickelt) und Emurgo (dem Unternehmen, das die kommerzielle Einführung von Cardano vorantreibt) durchgeführt wurden. Byron stellte Daedalus und Yoroi Wallets zur Verfügung und versorgte die Nutzer mit einem Block Explorer – einem Tool, das speziell zum Durchsuchen der Blockchain entwickelt wurde.

Shelley

Mit der Entwicklung von Shelley wurde ein dezentraler Ledger eingeführt, der ein völlig neues Wirtschaftssystem schafft, das das Wachstum und die schrittweise Optimierung des Netzwerks vorantreibt. Shelley entwickelte sich aus der föderalen Netzwerkwartung von Byron, zu einem System wo immer mehr Blöcke von der dezentralen Stake-Pool-Betreibergemeinschaft produziert wurden. Dieses Thema konzentriert sich auf eine Reihe kritischer Schritte, die eine verbesserte Benutzererfahrung in Bezug auf den Betrieb des Stake-Pools, die Delegationspräferenzen und die Incentives gewährleisten. Als Proof-of-Stake-Netzwerk führte Cardano Shelley das Incentivized Testnet (ITN) ein, das bewies, dass die Blockchain langfristig nachhaltig sein kann, indem sie sich ausschließlich auf von der Gemeinschaft verwaltete Pools stützt.

Guguen

Die Entwicklung von Goguen konzentriert sich auf die Einrichtung eines globalen, finanziellen und multifunktionalen Systems für den Aufbau dezentraler Anwendungen (DApps), die Unterstützung von Smart Contracts und die Ausgabe von benutzerdefinierten Token. Goguen ist ein wichtiger Baustein zur Schaffung einer vielseitigen Plattform für die Entwicklung von Lösungen in Anwendungsbereichen wie Lieferkette, Track & Trace, Finanzen, medizinische Aufzeichnungen, Identitätsabstimmung, Eigentumsregistrierung, P2P-Zahlungen und vielen anderen.

Basho

Basho wird sich auf die Optimierung von Cardano konzentrieren, um die Skalierbarkeit und Interoperabilität des Netzwerks zu verbessern. Während sich andere Entwicklungsphasen auf die Dezentralisierung und neue Funktionen konzentrieren, geht es bei Basho um die Verbesserung der zugrunde liegenden Leistung des Cardano-Netzwerks, um das Wachstum und die Akzeptanz von Anwendungen mit hohem Transaktionsvolumen besser zu unterstützen.

Voltaire

Dezentralisierte Governance und Entscheidungsfindung sind das Herzstück von Voltaire, welches der Cardano-Community die Möglichkeit gibt, über Aktualisierungen der Netzwerkentwicklung, technische Verbesserungen und Projektfinanzierung abzustimmen. Damit das Cardano-Netzwerk wirklich dezentralisiert werden kann, benötigt es nicht nur die verteilte Infrastruktur, die während Shelley eingeführt wurde, sondern auch die Fähigkeit, im Laufe der Zeit auf dezentrale Weise gewartet und verbessert zu werden.