Was sind Smart Contracts?

Ein Smart Contract ist eine automatisierte, in Code geschriebene digitale Vereinbarung, die die verbindlichen Transaktionen eines Vertrags zwischen verschiedenen Parteien verfolgt, prüft und ausführt. Die Transaktionen des Vertrags werden automatisch durch den Code des Smart Contracts ausgeführt, wenn vorher festgelegte Bedingungen erfüllt sind. Im Wesentlichen ist ein Smart Contract ein kurzes Programm, dessen Eingaben und Ausgaben Transaktionen auf einer Blockchain sind.

Smart Contracts sind selbstausführend und zuverlässig und erfordern keine Handlungen oder die Anwesenheit von Drittparteien. Der Code des Smart Contracts wird in einem dezentralen Blockchain-Netzwerk gespeichert und verteilt, wodurch er transparent und unumkehrbar ist.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Smart Contracts unveränderlich sind, da ein Vertrag nicht geändert werden kann, dass sie verteilbar und fälschungssicher sind, dass sie schnell und kostengünstig sind, da es keinen Mittelsmann gibt, was Geld und Zeit spart, und dass sie aufgrund der Verschlüsselung sicher sind.

Cardano führt im Jahr 2021 die Unterstützung von Smart Contracts ein. Als multifunktionale Umgebung wird Cardano die Entwicklung und den Einsatz von Smart Contracts unterstützen, die unter anderem folgende Programmiersprachen verwenden:

  • Plutus – eine speziell entwickelte Plattform für die Entwicklung und Ausführung von Smart Contracts. Plutus-Verträge bestehen aus Teilen, die auf der Blockchain laufen (On-Chain-Code) und Teilen, die auf dem Rechner eines Nutzers laufen (Off-Chain- oder Client-Code). Plutus stützt sich auf die moderne Sprachforschung, um eine sichere, vollständige Programmierumgebung zu bieten, die auf Haskell, der führenden funktionalen Programmiersprache, basiert.
  • Marlowe – eine domänenspezifische Sprache (DSL) zum Schreiben und Ausführen von Finanzverträgen, mit der Verträge sowohl visuell als auch in herkömmlichem Code erstellt werden können. Finanzinstitute können damit z. B. maßgeschneiderte Instrumente für ihre Kunden und Klienten entwickeln und einsetzen. Die Marlowe-Sprache selbst ist jetzt sowohl in JavaScript als auch in Haskell eingebettet und bietet eine Auswahl an Editoren, je nach den Vorlieben und Fähigkeiten der Entwickler.
  • Glow – eine neue domänenspezifische Sprache (DSL) für die Entwicklung dezentraler Anwendungen (DApps) auf der Blockchain. Mit Glow können Nutzer sichere DApps schreiben, die sicherstellen, dass Smart Contracts auch in einer feindlichen Umgebung sicher laufen.